Home
Nach oben

Das dickste Klassenbuch der MS Niederwiesa 

Immer mal neuen Ideen - nach diesem Motto nahmen sich die Lehrer der Schule vor, einen Anziehungspunkt zum 80-jährigen Schuljubiläum zu finden. Relativ schnell hatten wir uns auf das "dickste Klassenbuch der Schule Niederwiesa" geeinigt. Hier kann sich jeder Schüler oder Lehrer, der an unsere Schule ging, eintragen. Dies tut er in seinem Einschulungsjahrgang. Die älteste Eintragung steht zur Zeit im Jahr 1933 von Frau Buhl. Das Klassenbuch liegt zu jeder Schulveranstaltung mit aus und auch zu Klassentreffen kann man sich eintragen (bitte aber der Schule vorher Bescheid sagen). Vielleicht schaffen wir es ja auch bald das dickste Klassenbuch Sachsens zu sein.

 

 

Das dickste Klassenbuch der MS Niederwiesa füllt sich mit Eintragungen

Am Mittwoch, dem 12.12.07 war ich zu einem ganz besonderen Klassentreffen eingeladen. Frau Marianne Walther hatte den Kontakt hergestellt und mich eingeladen, an diesem Nachmittag in die Gaststätte „Schwalbennest“ in Niederwiesa zu kommen, dort trafen sich die vier Schulfreundinnen des Einschulungsjahres 1927 und wollten sich gern ins dickste Klassenbuch Sachsens eintragen. Den Aufruf dazu hatten die sehr aufgeschlossenen und interessierten Seniorinnen in der Tagespresse und im Amtsblatt gelesen. Natürlich habe ich diese nette Einladung angenommen, ist doch nun unsere erste Seite des Klassenbuches gefüllt und Frau Hildegard Krapp, Frau Hilde Kreusel, Frau Marianne Walther und Frau Erika Zimmermann , die im Erbauungsjahr der Oberen Schule als Erstklässler eingeschult wurden, konnten sich verewigen.  

Doch sollte es bei diesen vier Eintragungen nicht bleiben, denn es stellte sich heraus, dass eine weitere Wiedersehensrunde im gleichen Lokal Erinnerungen austauschte. Schnell kamen wir ins Gespräch und auch die Absolventen des Entlassungsjahres 1945 trugen sich ein.

Neben vielen interessanten und heiteren Gesprächen über den Schulalltag vor vielen Jahrzehnten erhielt ich auch Zeugnishefte und andere Schuldokumente aus dieser Zeit, die wir in der Schule als Anschauungsstücke und Exponate für unsere nächste Ausstellung in Ehren halten werden.  

Es war für mich eine kurzweilige und informative Begegnung mit vielen bekannten Niederwiesaern. Ich wünsche allen Seniorinnen und Senioren dieser beiden Wiedersehensrunden eine gute Gesundheit und viele schöne Treffen im Jahre 2008.

 Katrin Fischer

Stellv. Schulleiterin MS Niederwiesa,