Home
Nach oben

Schulclubleiter  

 

Träger der Maßnahme: inpeos e.V.

info@inpeos. de

Der Schulclub an der Oberschule Niederwiesa wird aktuell leider nicht besetzt. Diese Stelle liegt uns sehr am Herzen und soll zeitnah neu strukturiert werden.

In Abstimmung mit der Schule und dem Stundenplan der Schüler*innen sollen unter fachlicher Betreuung am Nachmittag zwei Clubräume und das Sportgelände des Sportvereines Grün – Weiß – Niederwiesa zur Verfügung stehen.

Unser Schulclub ist ein wichtiges Bindeglied von gebundenen und offenen Aktivitäten bei der Ausgestaltung des Ganztagsangebotes. Kerngebiet der sozialpädagogischen Arbeit im Schulclub an der Oberschule Niederwiesa ist der Kontakt zu den Schüler*innen während den Freistunden und bei der bewussten Freizeitgestaltung am Nachmittag.

Im Club können sich die Schüler*innen entspannen, miteinander reden, Projekte gemeinsam erarbeiten, kreativ tätig werden, sich auf den Unterricht gezielt vorbereiten, aber auch lesen oder gemeinsam spielen. Außerdem sollen sich die Schüler*innen mit dem Schulclubleiter oder der Schulclubleiterin über Probleme und Sorgen austauschen können. Somit wird die positive Entwicklung des Schulklimas unterstützt und die Kinder und Jugendlichen in ihren Stärken gefördert. Demzufolge greifen die Angebote die Interessen und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen auf. Sie können ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten entdecken, entwickeln und umsetzen.

In enger Zusammenarbeit zwischen Clubleiter/in und Schulclubrat (man trifft sich einmal im Monat) wird versucht, den Cluballtag neu zu gestalten und regelmäßig neue Angebote oder Events zu planen und umzusetzen. Hier steht der Partizipationsgedanke im Vordergrund. Die Schüler*innen sollen sich aktiv an der Gestaltung ihres Schulclubs beteiligen und die Möglichkeit wahrnehmen ihre Ideen umzusetzen.

Der Schulclubleiter/in ist durch ihre ständige Präsenz im Schulleben der Kinder und Jugendlichen integriert und kann somit auf die emotionalen, körperlichen und sozialen Bedürfnisse und Schwierigkeiten des Einzelnen eingehen. Es werden Anregungen und Unterstützungen im außerunterrichtlichen Bereich für ein selbst bestimmtes Leben mit sozialer Verantwortung und eigenverantwortlichen Handeln gegeben. Es gibt keine Ausgrenzung, jede/r Schüler*in, wird gleich behandelt und erhält hier den nötigen Zuspruch und die gewünschte Aufmerksamkeit sowie Unterstützung.

Die Zielgruppe der Projektumsetzung:

Das Ganztagsangebot Schulclub richtet sich an alle Schüler*innen der OS Niederwiesa von der 5. bis zur 10. Klasse (Alter 10 bis 17 Jahre)

Ziel ist es dabei:

der Schulclub soll in den Freistunden sowie nach Unterrichtsschluss ein Ort für die Betreuung der Schüler*innen sein, der es ihnen ermöglicht, zu entspannen, aber auch ihrem Drang nach Spielen, Toben und sinnvoller Beschäftigung Rechnung tragen. Generell gilt es, die Kinder und Jugendlichen noch mehr zu aktivieren und aufzufordern, ihr Clubleben eigenverantwortlich und bewusst mitzugestalten. Ihre Ideen und Vorschläge sind gefragt und werden geachtet. Somit wird die Partizipation der Kinder und Jugendlichen gefördert.

Die Angebotspalette für eine sinnvolle Freizeit zu erweitern, und bedürfnis- und interessensorientierte Schuljugendarbeit im täglich offenen Schulclub durchzuführen

das Zusammenleben an der Schule so zu unterstützen, dass diese ihre weitere gesellschafts- und lebensnahe Ausstrahlung erhöht, selbstbestimmtes Leben mit sozialer Verantwortung und eigenverantwortlichen Handeln zu geben

eine effektive Vernetzung mit vorhandenen Strukturen, Angeboten und Aktivitäten zu unterstützen und zu entwickeln

die Unterstützung für sozial benachteiligte bzw. gefährdete Schüler zu verbessern

Die Angebote des Schulclubs richten sich dabei nach monatlich wechselnden Themen. So haben zum Beispiel die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit beim Thema „Forschen, Entdecken und Experimentieren“ mit Hilfe von haushaltsüblichen Sachen kinetischen Sand oder Slime herzustellen sowie auf spielerischer Weise den Schulclub neu zu entdecken oder dürfen beim Thema „Rund und die Welt“ Spiele aus verschiedenen Ländern spielen oder internationale Getränke und Speisen herstellen und probieren. Somit werden die Schüler*innen dazu animiert über verschiedene Lebensweisen nachzudenken und sich mit diesen auseinanderzusetzen.

In gewissen Abständen finden zudem Mädchen- und Jungengruppen statt, wo geschlechterspezifische Themenfelder behandelt werden, um die Kinder- und Jugendlichen in ihrer Lebenswelt abzuholen und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken. Dafür werden auch externe Fachkräfte eingeladen.

Folgendes können die Schüler wahrnehmen:

Clubbibliothek und Gesellschaftsspiele

Offenen Clubtreff zum spielen, Musik hören und Quatschen

Indoor – Sportangebote wie Tischkicker, Tischtennis, Dart auch mit Schulclubmeisterschaften

Organisation von Kuchen- und Salatbasaren

Kinonachmittage

Kreativwerkstatt, arbeiten mit Window colour, Ton, Effektkarten herstellen u.v.m.

Outdoor – Sportspiel wie Fußball, Volleyball, Handball, Badminton, Basketball oder Wikinger Schach

Mädchen- & Jungentreff

Unterstützung der Schule bei Veranstaltungen z.B. Tag der offenen Tür, Weihnachtsfest und Kunstnacht

Unterstützung des Sportvereins Grün – Weiß Niederwiesa, z.B. Unterstützung beim Frühjahresputz der Sportstätte und Vereinsfesten

Angebote zu Kinderrechten speziell zum Weltkindertag

als Abschluss des Schuljahres → ein Kleinfeld – Fußballturnier vom Schulclub geplant, organisiert und durchgeführt u.v.m.