Home
Schuelermeinungen

Die Streitschlichtergruppe im Schuljahr 2012/13

 

während des Seminars in den Winterferien 2013

 

Die Streitschlichtergruppe im Schuljahr 2011/12

 

 

Mediation und Debatte

Formen lebendiger Demokratie

 

 

 

 

 

Mediation .......

 

  

 Das Kollegium wurde im Rahmen eines Pädagogischen Tages zum Thema „Mediation“ ausgebildet und informiert.

 Nachdem eine Kollegin der Schule anschließend an einer mehrtägigen Veranstaltung an der SALF teilgenommen hatte, begann die Werbung und anschließend der Aufbau einer Schlichtergruppe an der Schule. In monatlich stattfindenden Veranstaltungen und Kompaktseminaren in den Ferien wurden die ersten SchlichterInnen ausgebildet und erhielten ihre Zertifikate.

 Durch eigene Vorstellung der Schlichter in den Klassen und durch die Beteiligung an Elternabenden wurden die Schlichter in der Schule bekannt gemacht.

 Im Juni 2004 entschlossen sich die SchlichterInnen der Klassen 8-10 den Nachwuchs der Klassen 5 und 6 selbst auszubilden. Nach entsprechender Vorbereitung fand das erste Kompaktseminar in den Herbstferien 2004 statt. Inzwischen wurden nach einem Jahr Ausbildung in den Herbstferien 2005 die Prüfungen abgenommen und es konnten die ersten Zertifikate überreicht werden. 

 

 

 
 

Ablauf einer Schlichtung.....

 Ein Schlichtungsgespräch hat eine relativ klare Gliederung und somit einen strukturierten Ablauf

 Einleitung

   v     Begrüßung der beteiligten Schüler und Schülerinnen

v     Erklärung der Verhaltensregeln und Aufgabe des Schlichters 

Gespräch 

v     Standpunkte vortragen lassen

v     über Gefühle und Motive sprechen

v     sich in die Rolle des anderen hineinversetzen à eventuell Rollentausch 

Lösung 

v     aufschreiben der Lösungsvorschläge

v     Lösungen miteinander vergleichen und auswerten à Kompromisse eingehen

v     vertragliche Vereinbarung

v     Bedanken und für gute Zusammenarbeit loben 

 

 
 

Chronik der Schlichtergruppe in Niederwiesa 

Im Februar 2002 wurde die Schlichtergruppe an der Mittelschule Niederwiesa gegründet.

Es begann mit einem Kompaktseminar  am 14. Februar, mit 15 Schülern aus den Klassen 5 bis 8.

Während des Schuljahres gibt es monatliche Treffen, wöchentliche Sprechstunden und 3 Kompaktseminare ( in den Herbstferien, den Winterferien und am vorletzten Schultag vor den Sommerferien).

Im März 2004 beteiligten wir uns am Schlichtertreffen in der Würschnitztalschule in Niederwürschnitz .

Nach der Teilnahme am Workshop im Juni 2004, beschlossen die Schlichter, Elisa Kreher Sandy Scholz, Christin Münzner, Aline Wüstner, Markus Vogelsang und Jan Agsten die Ausbildung der neuen Schlichter in eigener Regie  durchzuführen.

In den Herbstferien 2004 begann, dass Projekt „Schlichter bilden Schlichter aus“. Die einjährige Ausbildung wurde am 17.10.2005 mit einer Prüfung abgeschlossen. 6 von 12 Schülern bestanden die Prüfung und erhielten ein Zertifikat.. Ein zweiter Prüfungstermin wird in den Winterferien 2006 stattfinden.

Inzwischen haben alle SchlichterInnen ihre Prüfung bestanden und konnten vom Bürgermeister der Gemeinde Niederwiesa Herrn Hohm ihre Zertifikate erhalten.

Den Abschluss des Ausbildungsjahres bildete ein zweitägiger Workshop auf dem Jugendherbergsschiff „Koje“ in Dresden. Hier wurden Elisa Kreher, Aline Wüstner und Jan Agsten, die bereits ihren Realschulabschluss hatten, feierlich verabschiedet. Außerdem wurde beschlossen, im Schuljahr 2007/08 erneut unter dem Motto „Schlichter bilden Schlichter“ aus SchülerInnen aus den Klassen 5 und 6 auszubilden.

Im Zeitraum 2009-2012 arbeiteten sieben ausgebildete Streitschlichter. 2013 begann die Ausbildung neuer Streitschlichter mit einem Ferienseminar.

 

 

„Schlichter bilden Schlichter aus“ –

ein Produkt der Mittelschule Niederwiesa

 

 

Nach zwei Jahren erfolgreicher Schlichtertätigkeit beschließen 2004 die beteiligten Schüler/innen, ihr Wissen an jüngere Schüler weiterzugeben, um eine kontinuierliche

Fortsetzung des Schlichtens an ihrer Schule zu gewährleisten. Die sechs ausgebildeten Schlichter kommen überein, die Ausbildung des Nachwuchses selbstständig zu organisieren

und durchzuführen. In den Herbstferien 2004 beginnen sie ihr Projekt „Schlichter bilden Schlichter aus“, welches aus insgesamt drei jeweils in den Schulferien stattfindenden

Kompaktseminaren besteht. Die Ausbildung dauert ein Jahr und wird mit einer ebenfalls von den Schlichtern entwickelten Abschlussprüfung abgeschlossen. Von den 12 Kandidatinnen

und Kandidaten, die an dem Kurs teilgenommen haben, bestehen 6 diese Prüfung und erhalten

ihr Zertifikat durch den Bürgermeister der Gemeinde Niederwiesa im Rahmen einer Gemeinderatssitzung. Zu einem weiteren Prüfungstermin in den Winterferien 2006 bestehen

vier weitere Schüler/innen die Prüfung.

Die Unterrichtsinhalte, die Vermittlung, sowie die Struktur der Ausbildung entwickeln die

Schlichter selbst, basierend auf ihrer eigenen Ausbildung und ihren mehrjährigen Erfahrungen. Sie erläutern den Jüngeren Aufgaben und Verhaltensregeln eines Schlichters, zeigen, wie in einem Gespräch jeder seinen Standpunkt vortragen und über seine Gefühle und Motivationen sprechen kann. Wichtig ist auch die empathische Herangehensweise, die es den Schlichtern ermöglichst, sich in ihr Gegenüber hineinzuversetzen und diese Perspektive auch den  Konfliktparteien zu vermitteln. Die Schlichter demonstrieren zudem, wie Lösungsvorschläge erarbeitet werden und Kompromisse gefunden werden können. Die Kompaktseminare fördern darüber hinaus den Gruppenzusammenhalt der Teilnehmer, deren Selbstbewusstsein und natürlich ihre eigene Fähigkeit, mit Konfliktsituationen ruhig und vernünftig umzugehen.                                                                                               

 

Kontaktadresse: Frau Regine Wollmann

                           e-mail: regine.wollmann@gmx.de

                           Tel.: 03726 2630

                           Fax: 03726 782134